Skincare - Worth the Hype?

14:00


Kaum ein Thema war im letzten Jahr so präsent wie das Thema Hautpflege. Überall konnte man sich über reizarme Pflege, verschiedene Wirkstoffe und dem Weg zu einer makellosen Haut informieren.

Anfangs hielt ich das ganze für einen kurzlebigen Hype und war ehrlicherweise etwas genervt, dass scheinbar Jeder auf den Hautpflegezug aufsprang. Eigentlich total bescheuert, denn meine Haut war seit Mitte 2014 eine einzige Katastrophe und brachte einen, nicht zu unterschätzenden, Leidensdruck mit sich. Ich hatte im ganzen Gesicht Pickel und fühlte mich mehr als unwohl. Auf Instagram klagte ich mein Leid und bekam einige Produkte empfohlen. Diese halfen zwar gegen meine Pickel im Gegenzug wurde meine Haut extrem trocken und schälte sich im gesamten Gesicht. Der Grund waren der enthaltene reizende Alkohol in Kombination mit mechanischen Peelings.

An dem Punkt minimierte ich meine Gesichtspflege auf ein Minimum - ein Waschgel und die Nutrix Gesichtspflege von Lancôme. Auf Inhaltsstoffe habe ich hier nicht geachtet sondern vertraute der Beratung in der örtlichen Parfümerie. Meine Haut war weniger gereizt, aber wirklich gut war sie irgendwie immer noch nicht.

Etwas später hielt mein Freund mein Gejammer nicht mehr aus und schenkte mir eine Clarisonic. Viele "Skincare-Gurus" predigen, dass der mechanische Reiz für die Haut zuviel ist und das richtige Reinigungsprodukt die Haut genauso gut von Make up befreit. Auch die exfolierende Wirkung kann mit chemischen Peelings erreicht werden. Ich für meinen Teil kann mir die Clarisonic nicht mehr aus meiner Routine wegdenken und merke sofort, wenn ich die Nutzung vernachlässige. Den Delicate Aufsatz fand ich zuletzt etwas harsch und bin auf den Luxe Satin Aufsatz gewechselt, der wirklich wunderbar weich und angenehm auf der Haut ist.


Gleichzeitig entschloss ich mich, mich doch mal mit dem Thema reizarme Pflege zu beschäftigen, war aber von der Fülle der Informationen schlichtweg überfordert. Wo sollte ich anfangen? Es gibt scheinbar so viele Dinge zu beachten und die ganzen chemischen Zusammenhänge haben mich anfangs doch sehr eingeschüchtert. Aber dann kam Isa bzw. ihr Beitrag, der mir so aus der Seele gesprochen hat. Reine Haut durch reizarme Kosmetik. Das wollte ich auch erreichen und ihr Posting nahm mir die Angst mich dem Thema zu stellen (ja, ich rede bzw. schreibe hier immer noch von Hautpflege und nicht von Raketenwissenschaft, aber wer unter Problemhaut leiden musste, der versteht meine Emotionalität). Es klang so einfach und eigentlich ist es das auch.

Ich stöberte durch die Bloggerwelt und stieß auf den Blog von Shenja. Ihr gelingt es wissenschaftliche Themen rund um die Hautpflege allgemeinverständlich zu formulieren und ich habe mich stundenlang auf ihrem Blog herumgetrieben und den Input in mich aufgenommen. Besonders gut gefällt mir, dass sie auch ganze Produktreihen vorstellt und jedes einzelne Produkt unter die Lupe nimmt und fair (nach Inhaltsstoffen und auch nach dem Preis-Leistungs-Verhältnis) bewertet. Nach dem Einlesen in ihrem Blog gab es für mich die Erkenntnis, dass gute Hautpflege nicht teuer sein muss.

Einen weiteren Blog bzw. eine weitere Autorin, die ich gerne in Sachen Hautpflege und Inhaltsstoffen zu Rate ziehe ist Agata, die auf Magi Mania postet. Genau wie Shenja beruft sie sich auf wissenschaftliche Quellen. Auch ihr gelingt es die Informationen so zu formulieren, dass sie auch Leser verwerten werden können, die nicht so tief im Stoff stehen, wie sie selbst.

Kommen wir nun zu den Bildern, denn die sagen mehr als tausend Worte

Die traurige Ausgangslage - Die Bildqualität ist so schlecht, weil es sich um ein Instagrambild handelt. In dieser Zeit habe ich mich nicht fotografieren lassen, weil ich mich einfach nur unwohl in meiner Haut gefühlt habe.


Zwischenstand nach der Nutzung agressiver Drogerieprodukte - Die Unreinheiten haben sich gebessert, aber meine Haut reagierte mit extremer Trockenheit und Rötungen.


Momentaner Zustand - Nach mehr als 6 Monaten reizarmer Hautpflege. Meine Hautist deutlich reiner und kaum gerötet. Unreinheiten treten hormonell bedingt auf, klingen aber viel schneller ab.


Aus der Fülle der Informationen habe ich für mich folgende Punkte herausgezogen:

Die persönliche Hygiene ist nicht zu unterschätzen - seit ich mich mit dem Thema etwas intensiver 
beschäftige nutze ich ein separates Handtuch für mein Gesicht (Einmalhandtücher wären noch
hygienischer, aber produzieren mir zu viel Müll), das ich spätestens alle 3 Tage wechsele. In meiner
"akuten" Hautphase habe ich das Handtuch täglich gewechselt und hatte auch ein Handtuch
auf meinem Kopfkissen liegen, das täglich gewechselt wurde.
Mittlerweile handhabe ich das, wie schon erwähnt, etwas lockerer, aber der Aufwand hat sich für 
meinen Hautzustand gelohnt.

Nehmt die Hände aus dem Gesicht! Ich war ziemlich erschrocken, wie oft man sich (unbewusst) in`s
Gesicht fasst. Versucht mal bewusst darauf zu achten, es ist wirklich häufig und durch die Hände werden
die meisten Keime übertragen, die im Gesicht zu Unreinheiten führen können.

Reizarme Pflege beginnt mit der Reinigung. Daher verzichte ich weitgehend auf Waschgele und greife für die Reinigung auf Öle zurück. Lediglich mit meiner Clarisonic nutze ich ein mildformuliertes Waschgel.

Hautpflegeprodukte mit reizendem Alkohol lasse ich nicht mehr an meine Haut.
Reizende Alkohole schädigen die Haut und führen zu Trockenheit und Rötungen *hier* und *hier* findet ihr ausführliche Informationen zu dem Thema. Shenja hilft bei der Unterscheidung von pflegenden und reizenden Alkoholen (inklusive einer tollen Checkliste).

Ein weiterer reizender Faktor in Hautpflegeprodukten sind Dufstoffe.
Hier muss ich gestehen, dass ich (noch) nicht ganz so strikt bin wie bei den Alkoholen (also den reizenden). 
Ich habe alle Produkte, die reizende Alkohole enthalten, rigoros aussortiert. Ohne wenn und aber. Bei Produkten, die Duftstoffe enthalten, bin ich anders vorgegangen. Günstige Produkte habe ich auch aussortiert. Kurz bevor ich mich in das Thema Hautpflege eingelesen habe, hatte ich die Cleansing Butter und das Vitamin E Öl vom Body Shop gekauft und wollte ungern kaum benutzte Produkte wegwerfen (sie sind eben auch nicht so günstig). Diese Produkte nutze ich nicht täglich und schaue auch immer, wie meine Haut reagiert. Wenn diese beiden Produkte aufgebraucht sind, dann werden sie nicht nachgekauft und ich empfinde es als guten Kompromiss.
Alle Produkte, die neu dazukommen, müssen aber Duftstofffrei sein.
Natürlich findet ihr auch zu diesem Thema etwas bei Shenja :)

Peeling? Ja, aber nur noch chemisch! Angefangen hat alles mit der Double Enzyme Oxygen Mask von Missha auf die ich durch Isa aufmerksam wurde. Ich bestellte mir einen Pott und ich bin immer noch begeistert. Meine Haut ist nach der Anwendung zart, glatt und rein. Regelmäßig angewendet ist sie ein definitiver Gewinn für die Haut. 
Diese Maske nutze ich aber nur 2 bis 3 Mal pro Woche, für meine tägliche Dosis AHA nutze ich das Regenerist Serum von Olaz (das leider nur noch online erhältlich ist).
Ich habe auch ein BHA Peeling von Paula`s Choice, aber ich kann es nicht so oft nutzen, da meine Haut teilweise mit deutlicher Trockenheit reagiert.
Wer sich genauer mit dem Unterschied zwischen AHA und BHA auseinandersetzen möchte kann *hier* nachlesen. Kurz zusammengefasst kann man sagen, dass AHA hilft abgestorbene Zellen aus dem Zellverband zu lösen und BHA reinigt die Poren der Haut.
Neigt ihr zu trockener Haut, dann greift zu AHA und habt ihr eher mit fettiger Haut zu kämpfen, dann ist BHA etwas für euch. Beide Säuren können wohl auch kombiniert werden, hier ist aber vorsichtiges Rantasten angesagt.
Einen wirklich toll aufgearbeitet Artikel zu AHA findet ihr *hier* und das Pendant zu BHA könnt ihr *hier* nachlesen.

Last bat not least: Sonnenschutz!
Gerade wer chemisch peelt muss täglich Sonnenschutz verwenden, da die Haut durch das Peelen durchlässiger für die schädliche Strahlung ist. Ihr nutzt kein chemisches Peeling? Dann solltet ihr trotzdem täglich auf Sonnenschutz zurückgreifen, da ein Großteil der Hautalterung durch UV Strahlung verursachte wird. Zu dem Thema gibt es auch einen sehr lesenswerten Artikel von Agata.

Warum ich so viele Beiträge verlinkt habe und nicht alles selbst zusammengefasst habe? Ich bin, verglichen mit den Ladies, ein absoluter Amateur und möchte euch nichts falsches erzählen. Die Mädels beschäftigen sich schon sehr lange mit dem Thema Hautpflege und bringen es in ihren Artikeln auf den Punkt. Sollten sich in meinen kurzen Erklärungen Fehler eingeschlichen haben, dann berichtigt mich bitte!

Um auf die Eingangsfrage zu antworten. Skincare - Worth the Hype? Skincare - Worth the Hype!

Die Mühe (die eigentlich gar keine war) hat sich definitiv gelohnt. Meine Haut normalisiert sich immer noch, aber sie ist nicht mehr so trocken wie im letzten Winter und sie ist auch nicht mehr so fettig, wie in den Jahren davor. Unreinheiten habe ich nur noch sehr vereinzelt und auch nicht mehr so ausgeprägt.

Ihr fühlt euch unwohl in eurer Haut und überlegt, ob ihr auf reizarme Pflege umstellen sollt? Tut es, ihr werdet es nicht bereuen.

Meine aktuelle Pflegeroutine zeige ich euch separat, das würde hier definitiv den Rahmen sprengen.

Danke, dass ihr bis zum Ende gelesen habt. Das Thema liegt mir sehr am Herzen, da ich durch das neue Hautgefühl auch massiv an Selbstbewusstsein gewonnen habe. Es ist ein neues Lebensgefühl und ich übertreibe damit nicht, denn ich habe sehr unter meiner unreinen Haut gelitten.
Mein Dank gilt auch speziell den verlinkten Damen, da sie einen riesigen Anteil an meinem verbesserten Hautbild haben. Vielen, vielen Dank ♥

You Might Also Like

15 Kommentare

  1. Toller Post. Jetzt ist mir der Unterschied zwischen AHA und BHA noch mal deutlicher geworden. Ich hab meine Pflege auch letztes Jahr umgestellt, weil es immer schlimmer wurde. Und seit dem bin ich auch sehr zufrieden.
    Ich suche aber immer noch ein günstiges chemisches Peeling. Bei Rossmann wurde ich letztens fündig. Aber so ganz traue ich mich da noch nicht ran. Muss man wohl mal am Wochenende testen.

    Freu mich schon auf den Artikel mit deinen reizarmen Produkten.

    Lieben Gruß

    Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte!
      Ich hoffe, dass ich am Wochenende Fotos machen kann und nächste Woche dann der Beitrag online gehen kann.

      Löschen
  2. Schön zu lesen, wie gut dir die neue Pflege tut :) Das Ergebnis sieht richtig schön aus! Für mich hat der Umstieg auf reizfreie Pflege auch total gut funktioniert und mir macht die Beschäftigung mit Pflegeprodukten und vor allem Inhaltsstoffen inzwischen richtig Spaß :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn ich mir jetzt die Bilder so ansehe kann ich kaum glauben, wie schlecht meine Haut wirklich war.
      Und du hast Recht, es macht wirklich Spaß seine Routine immer weiter zu optimieren :)

      Löschen
  3. sehr guter Beitrag!!!! ich habe auch lange gesucht, bis ich die richtige pflege für mich gefunden habe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte und schön, dass du eine Pflege gefunden hast, die für dich funktioniert.

      Löschen
  4. Ich hab meine Hautpflege auch extrem umgestellt, mit Produkte, die ich bei Agata oder Shenja gesehen habe und versuche ebenfalls, die Hände aus dem Gesicht zu lassen. Da ich aber auf dem Sofa gern auf dem Bauch liege, stütze ich mich auch oft auf den Händen ab :( Das sieht man sofort, da ich inzwischen nur noch unter der Kieferlinie Unreinheiten habe und ab und zu auf den Wangen, wnen ich die Finger dabei nicht so unter Kontrolle hatte. Ansonsten sieht meine Hautgeschichte ähnlich aus wie deine.
    Ich war lange nicht so zufrieden mit meiner Haut und bin echt froh, dass ich mich jetzt mit dem Thema ein wenig befasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch immer wieder fasziniert, welchen Unterschied die richtige Pflege ausmacht. Die Hände aus dem Gesicht zu nehmen fällt mir auch immer sehr schwer. Vielleicht kannst du ja so ein Desinfektionsgel für deine Hände nutzen bevor du aufs Sofa gehst, dann ist die Keimzahl an den Händen erstmal reduziert und es entstehen nicht all zu viele Unreinheiten.

      Löschen
  5. Ich habe vor einiger Zeit meine Hautpflege auch auf "reizarm" umgestellt. Reinige nur noch mit dem Richesse Oil, benutze BHA und AHA und Sonnenschutz. Und zwei Cremes, die Shenja empfohlen hat (eine von Balea und eine Tagecreme von Sebamed). ABER ich bin leider überhaupt nicht mit meiner Haut zufrieden... Ich habe das Gefühl, trockene Stellen, Unterlagerungen (richtig schmerzhaft) und vergrößerte Poren werden immer mehr... Jetzt weiß ich nicht, was ich tun soll. Weiter reizarm "weiterkämpfen" oder wieder auf ordinäre Drogeriepflege umstellen? :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wann genau hast du denn deine Hautpflegeroutine umgestellt? Vielleicht solltest du deine Pflege etwas "runterfahren": entweder BHA oder AHA und nur eine Creme. Stellt sich keine Besserung ein, dann versuchst du eine andere Kombination. Manchmal ist weniger einfach mehr. Eine gewisse Anfangsverschlechterung ist ja auch immer normal.
      Ich würde bei reizarmer Pflege bleiben, aber vielleicht einfach bei den Produkten etwas variieren.
      Drücke dir die Daumen, dass sich dein Hautbild schnell bessert.

      Löschen
    2. Danke dir! Umgestellt habe ich sicher schon vor einem halben Jahr...

      Löschen
  6. Wow, es ist so wahnsinnig, was die reizarme Hautpflege alles schafft! Bei mir gab es zwar einen Unterschied, aber ich hatte zuvor in dem Sinne auch keine Problemhaut. Es ist so toll, was du damit erreicht hast! Ich empfehle einfach jedem eine reizarme Pflege, weil es halt wirklich so viel bringt und dazu nicht mal aufwändig oder teuer ist (wenn ich überlege, was für einen Unsinn ich zuvor an teurer Hautpflege gekauft habe und wie viele günstige Drogerieprodukte ich jetzt benutze...). Ich sage deshalb auch definitiv: Worth the Hype! :)

    AntwortenLöschen
  7. Absolut beeindruckend! Ich freue mich sehr für Dich! Du sprichst ja vom "Leidensdruck" und Emotionalität... klar, Akne schlägt ebenfalls auf die Psyche und nimmt ein Stück Lebensfreude weg. Jetzt ist aber alles gut.
    Und was hast Du mit der Clarisonic Bürste gemacht? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir. Meine Clarisonic nutze ich einmal in der Woche, manchmal auch seltener. Wenn sich doch mal wieder mehrere Unreinheiten ankündigen, dann nutze ich sie doch ganz gerne :)

      Löschen
  8. Was für ein krasser Unterschied! :) ich freue mich sehr für dich!

    AntwortenLöschen

Labels

7ShadesOf... AEngland Alverde AMU Anastasia Beverly Hills AOK Arabesque Ardell Ardency Inn Astor aufgebraucht Augen Aussie Avène Babor Balea BB Cream Beauty Blender Becca Ben Nye Benefit Bioderma Bite Beauty Blogparade Blogsale Blush Books Bourjois Bridgewater Candles Burt`sBees Catrce Catrice Chanel Charlotte Tilbury Clarisonic Clinique ColourPop Contest Dainty Doll Dessange Dior DIY Dove Dresdner Essenz Dupealarm? e.l.f. Ebelin Emily eos Essence Essie Estèe Lauder Etude House Fashionista Favoriten Figs&Rouge Fing`rs Florena FOTD Foundation Fyrinnae Garnier Gerard Cosmetics Gewinnspiel Glossybox Golden Rose Gratismuster Guerlain H&M Haarpflege Haul Hautpflege Highlighter Hochzeit How to I heart make up Inglot IT Cosmetics Kaufmanns Kiehls Kiko Konjac Sponge Korres Kosmetik Kosmo Kringle Candle L.A. Girl L`Occitane L`Oreal Labello Labello. L`Occitane Lancome Laura Mercier LE Leben Leselust Lime Crime Lippen Lippenpflege Look Lore Lush M.Asam MAC Make Up Revolution Makeup Geek Makeup Revolution Manhattan Marc Jacobs Mascara Maura Mercier Max Factor Maybelline melt Milani Missha Misslyn Moonshine Moroccanoil Morphe Brushes MUA Nachgeschminkt Nägel Nagellack Nars Neutrogena Nivea Nuxe NYX O.P.I. Olaz OPI Original Source Orly p2 Palette Paula`s Choice Physicians Formular Pinzette PR Sample Project Pan Puder Random RCMA Real Techniques Reinigung Review Revlon Rimmel Rival de Loop Young RivaldeLoopYoung Rivial de Loop Sale Sebastin Seche Sephora Shopping Queen Sigma silisponge SilverCrest Skin Pasion Sleek Sonnenschutz Sonntage Sport Stila Sun Ozon Sun Ozon Med SunDance Swiss Basics TAG Tarte The Ordinary TheBodyShop Tom Ford Too Faced Tools Travel Treaclemoon trend IT UP Tweezerman Ugg Urban Decay Vaseline Vichy wetnwild Wimpernserum Zoeva

Seiten