Random

Happy New Year and welcome 2017

Dezember 31, 2016

Ihr Lieben, ich möchte euch auch an dieser Stelle einen schönen Jahreswechsel wünschen. 
Egal, ob ihr wild feiert, einfach auf der Couch liegt oder vielleicht sogar arbeiten müsst (haltet durch!). 
Startet entspannt in das neue Jahr, lasst euch nicht durch unnötige Vorsätze stressen und seid einfach nur glücklich!
Ich persönlich wünsche mir ein ruhiges und leises 2017.
Passt auf euch auch und habt einen tollen Abend!

via GIPHY

Random

Alles neu macht der Jahreswechsel

Dezember 29, 2016

Einige von euch kamen sicher auf den Blog und waren verwundert.

Ein neues Design, ja ganz nett. Aber was steht denn da im Header? Bin ich hier überhaupt richtig? Ja, das seid ihr und ich möchte euch ganz kurz erklären, was meine Beweggründe waren.

Gestartet ist der Blog vor unglaublichen 3 Jahren und ich bin völlig unbedarft an die Sache heran gegangen. Einfach schnell ein Pseudonym erstellt, so ganz nach dem Motto: "Hey, ich mag Eulen (also die richtig echten!) und ja Make up ist auch richtig gut". Schwupps war ich Make up Eule und das war/ist auch völlig ok. Allerdings habe ich mich in den letzten 3 Jahren weiterentwickelt, im Onlineleben und natürlich auch im Real life und irgendwie bin ich der Make up Eule entwachsen.

Jetzt mit Ü30 möchte ich jetzt einfach stärker als Anne gesehen werden und nicht mehr als die unbedarfte Eule. Völlig neustarten wollte ich nicht, mein Blog gehört ja immer noch zu mir, er brauchte nur einen neuen Anstrich und etwas Veränderung. Das Design wollte ich bewusst sehr schlicht und in grau - weiß halten, so ist es zeitlos und passt einfach perfekt zu mir. Einen neuen Namen wollte ich auch, aber das Vergangene wollte ich nicht komplett zurücklassen. Lange habe ich überlegt und gegrübelt und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen: warum bin ich auf Blogs und Instagram? Genau: ich bin hier wegen der Schminke! Englisch klingt es natürlich ein bisschen besser und so kam es zu dem neuen Namen und der alte Namen wurde auch dezent eingebaut :)



Ich hoffe, ihr könnt meine Entscheidung nachvollziehen und bleibt mir weiterhin treu. Am Design bastel ich immer mal wieder herum, wenn euch etwas auffällt, das nicht funktioniert, dann lasst es mich unbedingt wissen.

Lime Crime

Lime Crime Haul - Velve-Tins "Champagne Rose" & Unicorn Lipstick "Pom Pom"

Dezember 23, 2016

Manchmal, ja manchmal da ist man ganz schön bescheuert. Da wirst du nachts wach, schaust mal kurz bei Twitter rein und dann liest du über den Sale bei Lime Crime. Tja und dann gehst du auf die Website, surfst 30 Minuten rum und gibst deine Bestellung auf. Keine 2 Wochen später war mein Paket dann bei mir und heute möchte ich euch zeigen, was ich bestellt habe.

Vorneweg nur ein paar kleine Randnotizen - der Versand kam 10$, bezahlt habe ich mit PayPal und das Paket war nach knappen 2 Wochen bei mir. Ich musste keine Zollgebühren oder ähnliches nachzahlen. Es lief alles ganz problemlos und es wird bestimmt nicht meine letzte Bestellung gewesen sein.

Als einzigen Kritikpunkt würde ich die Swatchbilder auf der Homepage nennen, die kommen dem Original leider nicht so nah, wie ich es mir wünschen würde, aber die schriftliche Farbbeschreibung trifft es wiederum sehr gut.


Als erstes möchte ich euch den Unicorn Lipstick in "Pom Pom" zeigen. Er kostet 14$ und enthält 3.5g. Der Lippenstift kommt in einer lila farbenen Verpackung mit holograhischem Aufdruck.Die Verpackung ist so kitschig und hässlich, dass sie schon fast wieder cool ist. "Pom Pom" wird als Apricot Beige beschrieben und das trifft es ganz gut. Er ist schon sehr warm und deutlich orange-stichig. Der Lippenstift alleine ist schon sehr grenzwertig an mir (und eigentlich liebe ich warme Töne an mir), ich werde ihn sicher in Kombination mit einem kühleren Lipliner kombinieren. Das Tragegefühl ist sehr angenehm und trotz der matten Formulierung gleitet der Lippenstift über die Lippen. Die Haltbarkeit ist für einen koventionellen Lippenstift absolut in Ordnung, wenn man auf fettige Mahlzeiten verzichtet, dann hält der Lippenstift locker 4 Stunden durch


Auf dem Tragebild sieht man ganz gut, dass "Pom Pom" einen Ticken zu warm für mich ist.


Mit Liquid Lipsticks bin ich bisher nicht wirklich warm geworden. Die NYX Lingeries bröseln mir von den Lippen und auch die Ultra Mattes von ColourPop wurden nur fleckig und bröselig. Trotzdem wollte ich unbedingt mal die Velvetines von Lime Crime testen. Um den Black Friday herum wurde Set`s mit 3 Miniausführungen der Velvetines herausgebracht. Das Verpackungsopfer jauchzte auf, sabberte das Handy voll und bestellte das Velve-Tin in "Champagne Rose". Die 3 Miniaturen enthalten jeweils 2.07ml und das Set kostet 28$. Die Verpackung ist doch einfach nur ein Traum und auch die Textur hat mich extrem überrascht. Natürlich kann man keine pflegende Wirkung von Liquid Lipsticks erwarten, aber die Velvetines habe ich jetzt schon mehrere Tage getragen und meine Lippen waren am Abend zwar trocken, aber absolut im Rahmen. Die Hatbarkeit war super, selbst nach dem Essen war die Farbe nur in der Lippenmitte abgetragen und ließ sich problemlos nachlegen - zumindest bei Lulu, wie es sich bei den dunkleren Farben verhält kann ich leider nicht beurteilen. Nach dem Auftrag sind die Velvetines noch leicht klebrig, wenn sie aber komplett angetrocknet sind, dann merkt man gar nicht mehr, dass man etwas auf den Lippen trägt. I like!


Die erste Farbe im Set ist "Happi" und wird als rose bronze metallic beschrieben. Für mich ist die Farbe leider ein absoluter Flop, da sie sich extrem mit meinem Hautton beißt. Ich denke mein Gesichtsausdruck spricht Bände :) Ich werde ihn vielleicht mal am Auge nutzen, weil das metallische Finish schon extrem cool ist. Auf dem Tragebild habe ich 2 Schichten (wie auch bei den anderen beiden Farben) aufgetragen, um die Farbe gleichmäßig auf die Lippen zu bekommen.


"Lulu" war Liebe auf den zweiten Blick. Erst dachte ich, dass die Farbe nicht so gut mit meinem Hautton harmoniert, aber beim zweiten Auftrag  wusste ich, dass "Lulu" mein perfektes Nude ist. Beschrieben wird es als peachy beige matte. Perfekt für den Alltag und wenn die Minigröße aufgebraucht ist, dann muss ich "Lulu" in Fullsize nachkaufen. Absolute Liebe ♥


"Lana" sieht auf Bildern absolut genial aus -  burnished bronze - wirklich sehr besonders und großartig. Sicher nichts für den Alltag (zumindest nicht für meinen Alltag) und ein exakter Auftrag (der mir irgendwie nicht gelingen will) sind hier Pflicht, aber dann ist das Ergebnis einfach nur toll. Macht sich bestimmt auch gut als Eyeliner.



Lime Crime hat mich wirklich überzeugt. Ein paar weitere Velvetines werden hier sicher noch einziehen - Gigi! Sasha! - und auf die Unicorn Lipsticks konnten mich überzeugen. Wenn ihr mit Liquid Lipsticks bisher Probleme hattet, weil sie zu bröselig oder zu trocken waren, dann schaut euch die Velvetines von Lime Crime an. Ich bin wirklich überrascht, wie angenehm die flüssigenLippenstifte sein können.

Habt ihr auch beim Black Friday Sale zugeschlagen? Und welche Velvetines könnt ihr mir empfehlen?

Natürlich möchte ich euch noch frohe Weihnachten wünschen. Ich wünsche euch entspannte und fröhliche Tage voller schöner Momente mit euren Lieben. 
Gerade im Moment wünsche ich mir einfach nur friedliche Tage und hoffe dem Wahnsinn der Welt wenigstens ein paar Tagen zu entfliehen und freue mich, dass meine Liebsten gesund und munter sind.

via GIPHY

Essie

Essie - Ready to boa

Dezember 16, 2016

Essie ist und bleibt meine liebste Nagellackmarke. Kein anderer Lack hält bei mir so lange, keinen Pinsel mag ich lieber und die Farbauswahl bietet wirklich für jede(n) die richtige Farbe. Mit knappen 8€ liegt der Preis im Mittelfeld, aber da mich die Performance der Lacke so überzeugt, bin ich gerne bereit den Preis zu zahlen.

Besonders gespannt bin ich jedes Jahr auf die Weihnachtskollektion (die Herbstkollektion kommt gleich danach), denn schimmernde Rottöne gehen doch einfach immer oder?


Gab es in den letzten Jahre Rottöne mit Glitterpartikeln, so ist ein warmes, bräunliches Rot (oder ein rötliches Braun?) mit einem sehr schönen Schimmer mein persönlicher Star der diesjährigend Kollektion.


Im Fläschen bekommt das Rot, durch den deutlichen goldenen Schimmer, einen bronzefarbenen Einschlag.
Aufgetragen geht der goldene Schimmer etwas unter und der Lack wirkt daher etwas rötlicher. Im normalen Tageslicht wirkt der Nagellack eher unscheinbar, aber sobald Kunstlicht auf die Oberfläche trifft schimmert er wunderbar.


Als ich "ready to boa" das erste Mal gesehen habe, musste ich irgendwie gleich an "sable collar" und "Autum spice" denken und hatte die Befürchtung, dass sie sich sehr ähnlich sind. Im direkten Vergleich zeigt sich aber, dass sie unterschiedlicher nicht sein könnten. "sable collar" ist viel gräulicher und mit rötlichem Schimmer, "autum spice" ist bräunlicher und besitzt mehrfarbige, kleine Glitterpartikel.


Der Lack ist nicht zu dünn- oder dickflüssig, durch die angenehme Konsistenz und den breiten Pinsel lässt sich der Lack problemlos lackieren. In zwei Schichten erhält man ein gleichmäßig deckendes Ergebnis. Die Haltbarkeit war in Kombination mit meinem gewohnten TopCoat (Sally Hansen InstaDri) in gewohnter Essie Manier (7 Tage auf den Fußnägeln).

Welche Marke darf bei euch auf die Nägel und freut ihr euch auch immer so auf die Weihnachtskollektion?

Anastasia Beverly Hills

Look "Orchid Haze"

Dezember 09, 2016

Im letzten Post habe ich euch das "Orchid Haze" Quad von Tom Ford vorgestellt und bin euch Tragebilder schudlig geblieben. Das möchte ich heute unbedingt nachholen, denn diesen Look trage ich seit etwas mehr als 2 Wochen fast täglich. Das Make up ist einfach schnell geschminkt und die Lidschattenqualität ist einfach ein Traum. Sie verblenden sich einfach von selbst und ich bin immer wieder ganz begeistert, wie einfach es doch sein kann.

Benutzt habe ich das matten Rosè und das Taupe in der Lidfalte. Eigentlich mag ich nur matte Töne in der Crease, aber das schimmernde Taupe wirkt trotzdem stimmig. Den äußeren Augenwinkel habe ich mit dem matten Violett abgedunkelt. Bei der Farbe bin ich immer wieder begeistert, dass sie keinerlei Fall out produziert. Ich hatte meine Foundation schon vor dem Augen Make up geschminkt und hatte keinen einzigen Krümel unter den Augen. Auf dem beweglichen Lid befindet sich eine Mischung aus dem Creme und dem Taupe. Am unteren Wimpernkranz habe ich das Taupe mit dem Violett kombiniert, aber nur ganz sparsam.


Auf die obere Wasserlinie kam noch etwas schwarzer Kajal und mit reichlich Mascara wird das Make up komplettiert.

Ich bin immer noch ganz fasziniert, dass die Lidschatten so warm auf meiner Haut wirken. Anfangs hatte ich ja die Befürchtung, dass sie doch recht kühl sind, denn mein Herz schlägt doch für warme Looks.


Das restliche Gesicht habe ich sehr simple gehalten und bin so immer gut für den Alltag gerüstet. EIn frischer Look, ohne überschminkt zu wirken.


Benutzte Produkte
  • Maybelline Fit me Concealer "15 Fair"
  • Astor Perfect Stay 24h Concealer "2 Sand"
  • RCMA No-Color Powder
  • Tom Ford Eye Color Quad "Orchid Haze"
  • Essence Longlasting Eye Pencil "Black fever"
  • Anastasia Beverly Hills Dip Brow Pomade "Blonde"
  • Benefit "Rockateur"
  • I heart Make up Summer of Love Triple Baked Bronzer
  • Becca Shimmering Skin Perfecter Pressed "Moonstone"
  • ColourPop Lippie Pencil "Bound"
  • Lime Crime "Lulu"
  • Nars Lipgloss "Orgasm"

Sale

Instasale - Morphe Brushes, Estèe Lauder, MAC, MUFE, uvm.

Dezember 07, 2016


Ich möchte euch auch hier auf meinen Instasale aufmerksam machen. Da meine Sammlung mittlerweile recht groß ist, gibt es doch einige Teile, die ich einfach zu selten nutze. Die Sachen sind alle wenig genutzt und einfach viel zu schade, um in den Schubladen zu versauern.

Ich verkaufe unter anderem die extrem gehypte 35O Palette von Morphe, Lidschatten von Estèe Lauder, 2 Schätze von Make up Forever, Lippenstifte von Gerard Cosmetics und vieles mehr.


Wenn ihr also Lust auf ein wenig Beautyshopping habt und gerne ein Schnäppchen schlagen wollt, dann schaut auf meinem Sale Account vorbei.

Review

Tom Ford Eye Color Quad "Orchid Haze"

Dezember 04, 2016

Traditionell bekomme ich zu meinem Geburtstag immer einen oder mehrere Douglas Gutscheine. Darüber freue ich mich immer sehr, da ich mir so Dinge von meiner Wunschliste kaufen kann. Tom Ford ist so eine Marke die auf meiner Wunschliste steht. Ich hatte kein spezielles Produkt auf dem Schirm, wollte aber unbedingt mal etwas aus dem Luxussegment testen.

Also habe ich auf Twitter gefragt, was empfehlenswert ist und mir wurde zum "Orchid Haze" Quad geraten.



Das Lidschatten Quartett ist alles andere als extravagant, sondern ein wirklicher Alltagskandidat und deswegen habe ich auch zugegriffen. Bei dem hohen Preis wollte ich unbedingt etwas haben, was ich auch wirklich oft nutze. Ab und an mag ich es auch mal bunt auf den Augen, aber wenn ich zur Arbeit gehe, dann greife ich meistens zu solch dezenten und neutralen Farben.


Tom Ford könnt ihr bei Douglas bestellen (nutzt hier unbedingt immer die 10% Coupons, bei den relativ hohen Preisen lohnt sich das richtig) und die Lidschatten kosten knappe 75€. Enthalten sind 6g und das Quad kommt in einer absolut wunderbaren Verpackung daher. Diese ist zwar extrem anfällig für Fingerabdrücke, aber wirklich absolut hochwertig und zeitlos. Das dunkle Bran harmoniert perfekt mit den goldenen Akzenten. Den obligatorischen Staubbeutel gibt es, wie bei allen High End Marken, ebenfalls dazu.


Neben den 4 Lidschatten erhält man noch zwei doppelseitige Applikatoren (einer hat einen Pinsel) - ich finde solche Tools völlig unnötig, weiß aber aus meinem Kollegenkreis, dass die Schwammapplikatoren tatsächlich genutzt werden (ja, auch bei hochpreisigen Lidschatten). Im Deckel ist ein recht großer Spiegel eingelassen, der durchaus brauchbar ist.


Wie zuvor schon erwähnt handelt es sich bei "Orchid Haze" um ein rosèstichiges, nudiges Lidschattenquartett. Perfekt für blaue Augen, aber ich kann mir die Farben an vielen verschiedenen Hauttönen vorstellen.


Der hellste Ton ist ein schimmernder Cremeton. Perfekt zum Highlighten unter der Augenbraue und im Innenwinkel. Er enthält keine groben Glitzerpartikel und ich habe ihn auch schon als Highlighter im Gesicht verwendet, wo er eine echt gute Figur gemacht hat.

Der zweite Ton ist ein schimmerndes braunstichiges Taupe. Eine tolle Farbe für das bewegliche Lid bzw. auch ein prima Solokünstler. Auf dem Swatch kann man erahnen, wie seidig er ist.

Die dritte Farbe würde ich als Dusty-Rose bezeichnen. Sehr zart, ohne Schimmer und damit eine perfekte Transitionfarbe für helle Hauttypen. Was ich absolut beeindruckend finde ist, dass die matten Farben auch sehr seidig und soft sind. Sie stehen den Schimmernuancen in nichts nach. Matte Lidschatten sind ja oft trocken und etwas schwierig, aber das ist hier nicht der Fall.

Abgerundet wird das Quad durch ein dunkles Violett mit einer wahnsinnig satten Farbabgabe. Auch hier ist die Textur ein Traum - so seidig und soft. Traumhaft!


Ich habe das Quad schon mehrfach benutzt und bin wirklich überrascht, dass die Farben relativ warm auf meiner Haut herauskommen. Hätte ich so auf den ersten Blick nicht vermutet. Die Qualität der Lidschatten ist sehr gut, sie lassen sich gut auftragen und verblenden, Probleme mit Fall out hatte ich keine. Auch an der Haltbarkeit gibt es nichts zu mängeln - ich nutze aber auch immer eine Base.

Mein einziger Kritikpunkt liegt in der Intensität des Taupe Tons - dieser hätte ruhig etwas dunkler sein können. Man kann ihn zwar schichten und dadurch wird er etwas dunkler, aber so ist er meiner Hautfarbe doch recht ähnlich.

Gerne hätte ich euch heute auch gleich einen Look gezeigt, aber momentan komme ich kaum zum Schminken geschweige denn zum Fotografieren. Beruflich bin ich aktuell sehr eingespannt, müsste aber nächste Woche mal wieder Zeit für Fotos finden und reiche euch die Tragebilder dann einfach nach.

Lohnen sich denn knappe 75€ für 4 Lidschatten? Jein - die Textur und Handhabung sind wirklich ausgezeichnet, aber ich besitze auch deutlich günstigere Lidschatten, die diese Eigenschaften auch aufweisen. Dazu sind die Farben wirklich alles andere als außergewöhnlich. ABER dieses Quad ist perfekt für den Alltag, da es alle Farben besitzt, die man für ein komplettes Augen Make up benötigt. Das luxuriöse Gefühl ist natürlich auch nicht zu verachten. Die Verpackung fühlt sich so extrem hochwertig an und ich greife einfach gern zu diesem Stück. Die letzten Wochen habe ich fast ausschließlich diese Lidschatten benutzt, weil ich schnell ein tolles AMU geschminkt bekomme, auch morgens um 5 mit dicken Augen. Ich denke also, dass es nicht das letzte Tom Ford Produkt bleiben wird (die Blushes reizen mich auch sehr).






Anastasia Beverly Hills

Holy Grail Produkte - Beauty

November 27, 2016

Es gibt so Produkte, bei denen weiß man einfach, dass sie funktionieren. Trotz einer beachtlichen Sammlung werden zu geleert und dann auch nachgekauft. Ich experimentiere zwar gerne mit verschiedenen Texturen und Produkten, aber ich find es einfach schön zu wissen, welche Produkte immer ein klasse Ergebnis liefern und mich nicht im Stich lassen. Wir sind doch alle irgendwie auf der Suche nach den perfekten Produkten. Der Weg dahin ist manchmal lang und die Suche macht ja auch Spaß, aber es ist eben auch toll, wenn man angekommen ist. Meine Top 10 aus dem Beauty Bereich möchte ich euch heute zeigen.


Laura Mercier Radiance Foundation Primer | ca. 39€ / 50 ml 
Ich habe mittlerweile eine klassische Mischhaut entwickelt - meine T - Zone wird im Laufe des Tages leicht ölig, auf meinen Wangen hingegen bilden sich gerade im Winter trockene Stellen. Ich nutze deswegen einen Primer, der meine Haut leuchten lässt und so die trockenen Stellen kaschiert. Der Laura Mercier Primer spendet einen leichten Glow, ohne meine Haut fettig wirken zu lassen. Besonders im Winter greife ich regelmäßig zu diesem Primer und wenn meine Tube geleert ist wird sie garantiert nachgekauft.

MAC Fix+ | 22€ / 100 ml
Ich libe, liebe, liebe Fix+. Nicht als klassisches Fixingspray, denn das ist es nicht. Es verlängert nicht die Haltbarkeit von Foundation und Co, aber es nimmt dem Make up das Pudrige. Gerade wer zu trockener Haut neigt, der kennt es - man pudert die Foudation ab und die Haut sieht danach trocken und unnatürlich aus. Ein paar Spritzer Fix+ sind hier dann immer meine Rettung. Die Haut sieht weniger trocken und sehr natürlich aus. Habe ich bereits mehrmals nachgekauft und die kleine Flasche darf immer auf Reisen mit.

Vaseline Lip Therapy Cocoa Butter | ca. 2.35€ / 20g
Bevor ich meinen Lippeenstift auftrage, dann greife ich zuvor zu einer Lippenpflege. Besonders gern mag ich hier die Lip Butter von Vaseline (mittlerweile ist sie in einer kleinen Blechdose verpackt - ähnlich den Lip Butters von Nivea). Durch die Cacao Butter riecht sie einfach himmlisch und die Lippen werden wunderbar weich. Die Pflegewirkung hält relativ lange an und die Lippen fühlen sich auch nicht so schmierig an, wie ich es schon mit anderen Lippenpflegeprodukten erlebt habe.

IT Cosmetic Bye Bye Pores pressed Powder | ca. 27€ / 9g
Bei der Kategorie Puder habe ich sehr zwischen dem RCMA Puder geschwankt und diesem hier. Hauchdünn hat das Puder von IT Cosmetics gewonnen, weil es einfach etwas besser weichzeichnet als das RCMA No-Color Powder. Mit dem beigelegten Schwämmchen presse ich das Puder auf meine Wangen und nehme dann einen großen Puderpinsel und verteile das Puder im gesamten Gesicht. Das Ergebnis ist einfach wunderbar - die Poren sind wie ausradiert und die Haut satiniert.

Tarte Amazonian Clay Blush | ca. 26€ / ca. 5.6g
Ich besitze zwei der Amazonian Clay Blushes von Tarte und die Textur empfinde ich als nahezu perfekt. Sie sind nicht so stark pigmentiert und die Haltbarkeit ist ausgezeichnet. Qualitativ ähnlich sind die Love Flush Longlasting Blushes von Too Faced, aber irgendwie mag ich die Tarte Blushes etwas lieber. Mit beiden könnt ihr aber nichts falsch machen.

Becca Shimmering Skin Perfector Pressed | ca. 36€ / ca. 8g
Über "Moonstone" gibt es ja bereits einen Beitrag hier auf dem Blog und für mich persönlich gibt es momentan keinen besseren Highlighter auf dem Markt. Die Haltbarkeit ist einfach unglaublich. Nach einem 10 stündigen Arbeitstag, mit ständigen Mundtuch auf und ab, ist der Highlighter noch deutlich wahrnehmbar! Jedes Blush, Puder und teileweise die Foundation tragen sich durch die Reibung ab, das Highlight sitzt aber immer noch. Echt genial und ich könnte getrost auf alle meine anderen Highlighter verzichten und würde nichts vermissen.

Anastasia Berverly Hills Dip Brow Pomade | ca. 19€ / 4g
Für meine Augenbrauen nutze ich zu 99% die Dip Brow Pomade. Mittlerweile brauche ich für den Auftrag keine 2 Minuten und die Augenbrauen sitzen den ganzen Tag. Selbst Regen macht nichts aus und man muss keine Angst haben, dass die Augenbrauen abgewaschen werden. Meine natürlichen Brauenhaare sind sehr hell und auch spärlich, durch die Dip Brow Pomade bekomme ich Farbe und Verdichtung in einem Schritt. Spielt man mit der Produktmenge und dem Druck beim Auftrag kann man auch wunderbar die Intensität kontrollieren. Mein erster Pott ist fast leer und ein Back up liegt schon bereit.

Make up Geek Lidschatten | 7.30€ (11.40€) / 1.8g
Richtig gute Lidschatten gibt es von verschiedenen Marken - ich denke da an Urban Decay und Anastasia Beverly Hills. Aber Lidschatten, die eine durchgehend unschlagbare Qualität besitzen und kein Vermögen kosten, die findet man eben doch nur bei Make up Geek. Die Pigmentierung ist bei meinen Exemplaren durchgehend super und an der Haltbarkeit gibt es auch nichts zu bemängeln. Dazu kommt dann noch die unglaubliche Farbauswahl - also hier sollte jeder fündig werden.

Maybelline Fit me! Foundation Luminous + Smooth | ca. 8€ / 30ml
Dürfte ich nur noch eine Foundation besitzen, dann würde ich mich für die originale Version der Fit me! Foundation von Maybelline entscheiden. Sie besitzt eine mittlere Deckkraft, ist super für trockene Haut geeignet und verträgt sich auch sehr gut mit öligen Hautpartien. Die Foundation verleiht einen Glow, aber sehr dezent und keinesfalls speckig. Die Farbauswahl in den deutschen Drogerien ist natürlich mal wieder mehr als dürftig, aber die hellste Nuance passt mir auch im Winter ganz gut.

Beauty Blender | ca. 20€
Ich liebe den Beauty Blender! Für meinen Foundationauftrag nutze ich kaum noch etwas anderes. Der Schwamm nimmt den Foundations die Schwere und hinterlässt ein tolles Finish. Ich besitze die pinkfarbene Variante und die schwarze Pro Variante. Beide Varianten kann ich empfehlen, die schwarze Version ist etwas feinporiger, weicher und besitzt etwas weniger Widerstand - ich mag diese Version etwas lieber, aber auch nur, weil er sich etwas weicher auf der Haut anfühlt, im Ergebnis unterscheiden sich die beiden Varianten kaum.


Das waren nun also meine Favoriten auf dem Schminktisch. Sie kommen fast täglich zum Einsatz, einfach weil auf sie Verlass ist.

Wenn ihr solche Postings mögt, dann schaut doch mal bei Saskia und Stephie vorbei. Die Beiden haben auch schon ihre liebsten Produkte vorgestellt.

Mögt ihr solche Postings? Möchtet ihr auch meine Top 10 Hautpflegeprodukte sehen?

NYX

NYX Liquid Suede Cream Lipstick "Soft Spoken"

November 20, 2016

Liquid Lipsticks sind momentan ja auf aller Munde (ich gratuliere mir gerade selbst zu diesem äußerst gelungenen Wortspiel). Die sind aber auch die eierlegende Wollmilchsau unter den Lippenstiften - hohe Pigmentierung gepaart mit einer langen Haltbarkeit kombiniert mit einem (fast) schwerelosen Tragegefühl. Alles schön und gut, aber wenn du trockene Lippen hast, dann bist du da einfach raus. So geht es mir. Meine Lippen sind trocken wie die Wüste Gobi und Liquid Lipsticks sehen einfach verboten an mir aus. Sie betonen jede noch so kleine Unebenheit, selbst ein Peeling vor dem Auftrag hat nicht geholfen. Abgesehen von dem unmöglichen Erscheinungsbild trocknen sie meine Lippen einfach unfassbar stark aus - ein Teufelskreis. Mit einer dicken Schicht Lippenpflege darunter ist es für ein paar Stunden machbar, aber komfortabel und schön ist einfach anders.

Eine gute Alternative sind hier flüssige Lippenstifte, die nicht komplett matt antrocknen, sondern ein samtiges Finish behalten. So zum Beispiel die Liquid Suede Cream Lipsticks. Wie der Name schon verrät sind die Lippenstifte recht cremig und sollen ein veloursartiges Finish auf den Lippen hinterlassen. Die NYX Produkte bekommt ihr in einigen dm Filialen und online, außerdem auch bei Douglas im Onlineshop.

Ich habe mir die Farbe "Soft Spoken" bei dm gekauft und war begeistert, dass die Produkte eingeschweißt sind. Man kann sich also sicher sein, dass die Sachen wirklich unbenutzt sind. Daumen hoch dafür!

Die Liquid Suede Cream Lipsticks kommen in einem typischen Lipglossbehälter daher, enthalten 4ml und kosten knappe 8€. Der Schwammapplikator ist von der größeren Sorte und leicht abgeschrägt. Trotz der Größe lässt sich der Lippenstift leicht auftragen und auch saubere Konturen sind kein Problem. Insgesamt sind 12 Nuancen erhältlich.


"Soft Spoken" wird von NYX als "Mauve Nude" beschrieben. Ich finde, dass trifft es recht gut, auch wenn ich mit "Mauve" immer eher kühlere Farben assoziiere. Auf meinen Lippen kommt "Soft Spoken" verhältnismäßig warm rüber (also für einen tendenziell kühleren Farbton). Auch ist es eher ein dunkleres Nude, aber ich empfinde die Farbe als absolut alltagstauglich.


Der wirkliche Knaller ist aber das Tragegefühl! Durch die Cremigkeit, die der Lippenstift mitbringt, fühlen sich die Lippen zu keiner Zeit trocken an. Angetrocknet behält der Lippenstift eine minimale Klebrigkeit und Beweglichkeit. Dadurch färbt er natürlich ab, aber er trocknet die Lippen eben auch nicht so extrem aus, wie klassische Liquid Lipsticks das tun. Die Haltbarkeit ist besser als bei meinen klassischen Lippenstiften, eine üppige Mahlzeit übersteht er aber nicht. Positiv ist hierbei aber, dass die Lippenfarbe sich sehr gleichmäßig abträgt und man nach dem Essen einfach komplett neue Farbe nachlegen kann.


In meiner Sammlung befindet sich kein Dupe, die Textur ist sehr einzigartig in meiner Sammlung und auch einen wirklichen Farbzwilling konnte ich nicht finden.


Ich bin wirklich ganz veliebt in diese Variante eines flüssigen Lippenstifts. Gut gemacht NYX! Wenn ich mal wieder vor einer Theke stehe, dann werde ich mir definitiv noch die anderen Farben der Reihe ansehen.


How to

[How to] Beauty Blender richtig reinigen

November 10, 2016


Ich liebe meinen Beauty Blender und greife wirklich täglich zu ihm. Leider bin ich ein kleiner Schlumpi, wenn es an die Reinigung geht. Wenn ich den Beauty Blender anfeuchte, dann wasche ich ihn immer mit ein wenig Gesichtsreinigungsgel durch, aber die wirklich gründliche Wäsche gibt es nur einmal pro Woche. Danach sieht der Beauty Blender wieder aus wie neu.

Lange Zeit habe ich meine Make up Schwämme immer mit Kernseife gewaschen, aber damit habe ich sie nie richtig sauber bekommen. Es blieben immer Reste im Schwamm, die ich nicht rausbekommen habe. Dann habe ich etwas über die Methode gelesen, die ich euch heute vorstellen möchte und war begeistert. Wie oben schon erwähnt sieht das Make up Ei nach dieser  Reinigung wieder aus wie neu und es sind keinerlei Reste sichtbar.

Und das Beste: ich benötige für diese Wäsche nur 2 Produkte (na gut, wenn man das Wasser mitrechnet, dann sind es 3). Ich nutze das Reinigungsöl von Balea (es geht wahrscheinlich auch jedes andere Öl, aber das von Balea ist gut und günstig) und die Arztseife von Balea (auch hier gilt: jede antibakterielle Seife ist geeignet)


Schauen wir uns den benutzten Beauty Blender an - an der Spitze und am Boden sammelt sich das meiste Produkt an, d.h. dort zieht das meiste Produkt ein und dort muss ich im ersten Schritt besonders gründlich arbeiten.



Dafür gebe ich einige Pumpstoße des Reinigungsöls in meine Hand und massiere es in den trockenen (ist der Schwamm angefeuchtet funktioniert es nicht so gut und schnell) Beauty Blender an. Dabei konzentriere ich mich vor allem auf die Stellen, an denen sich die meisten Foundation- und Concealerreste befinden. Ist der Schwamm besonders gebraucht (ich möchte nicht dreckig schreiben) dann nehme ich ggf. nochmals Öl nach und arbeite es richtig ein. Schon während man das Öl einarbeitet sieht man, wie sich die Foundation aus dem Beauty Blender löst.



Habe ich den ganzen Schwamm mehrmals durchgeknetet, dann spüle ich ihn gründlich mit lauwarmen Wasser aus. Auch in diesem Schritt wird der Beauty Blender ordentlich durchgeknetet und mehrmals gespült und wieder ausgedrückt.



Jetzt sollte der Schwamm seine Ausgangfarbe wieder erreicht haben. Ich greife abschließend aber noch zu einer Arztseife, einfach um sicher zu gehen, dass sich keine Bakterien im Schwamm tummeln. Keine Angst, ich habe keine Phobie gegen Bakterien und habe generell eher eine Abneigung gegen antibakterielle Reinigungsprodukte, aber bei Dingen, die mein Gesicht berühren sehe ich das etwas anders. Speziell meine Augen sind sehr anfällig, was Infektionen angeht und deswegen greife ich hier auf eine antibakterielle Seife zurück. Wenn ihr solche Produkte nicht nutzen möchtet, dann könnt ihr diesen Schritt einfach weglassen, denn die größte Reinigungswirkung hat das Öl.

Die Seife massiere ich ebenfalls in den Schwamm ein, knete ihn einige Male gründlich durch und zum Schluss muss nur noch ausgespült werden.




Nach dieser kurzen Prozedur sieht der Beauty Blender wieder aus wie neu. Ich reinige meine Schwämme nur mit dieser Methode und sie vertragen sie gut, sie reißen oder krümeln nicht.


Wie reinigt ihr eure Make up Schwämme? Habt ihr diese Methode vielleicht auch schon ausprobiert?

Makeup Revolution

Makeup Revolution Ultra Blush Palette "Hot Spice"

November 04, 2016

Als die Meldung kam, dass Makeup Revolution bei Rossmann erhältlich sein wird, war die Freude in der Beautywelt groß. Die Marke ist bekannt dafür, dass sie qualitativ nicht zu verachtene Dupes zu beliebten Marken anzubieten (z.B. die Naked Paletten oder Lorac Pro`s). Generell gab es einige Neuigkeiten in den deutschen Drogerien - Sleek bei Müller, NYX bei dm, Makeup Revolution bei Rossmann und L.O.V. wurde komplett neu lanciert. Ich begrüße diese Entwicklung, auch wenn ich nicht wirklich davon profitiere. Von den 4 Marken hat es nur Makeup Revolution in die hiesigen Drogerien geschafft. Kosmetisches Niemandsland, ich sag`s euch!

In "meinem" Rossmann gibt es seit einiger Zeit einen Auftsteller, an dem ich gleich 4 Mal vorbei gelaufen bin. Marketingtechnisch keine Meisterleistung, wenn ihr mich fragt. Meiner Meinung nach hätte man die "neue" Marke besser präsentieren müssen und nicht in die letzte Ecke zwängen. Im Aufsteller finden sich Lidschattenpaletten, 2 Blushpaletten, Contourpaletten (in cremiger und pudriger Ausführung), Highlighterpaletten und das Fixingspray. Tester sind teilweise vorhanden, es wäre natürlich schöner, wenn man sich durch alle angebotenen Produkte testen kann. Leider macht der Aufsteller, der im hiesigen Rossmann steht, einen eher unaufgeräumten Eindruck.

Letztens habe ich mir mal die Zeit genommen und mir die Produkte ein weniger genauer angeschaut und am Ende habe ich zu einer Blush Palette in der Ausführung "Hot Spice" gegriffen, die ich euch heute auch gleich vorstellen möchte. Die Ultra Blush Paletten enthalten 6 Blushes und 2 Highlighter/sehr schimmerlastige Blushes und kosten knappe 8€. Ingesamt fasst die Palette 13g, man bekommt also eine ordentliche Menge Produkt für einen guten Preis. Wie alle Paletten kommt auch "Hot Spice" in einer Pappverpackung - schwarzer, fester Pappkarton mit goldener Schrift und auf der Rückseite sind die Farben der Blushes aufgeführt. Die Palette selbst besteht aus glänzendem Hartplastik und fühlt sich dem Preis angemessen an - nicht super hochwertig, aber auch nicht extrem billig. Im Deckel befindet sich ein großer Spiegel, der mir auch sehr brauchbar erscheint. Die Pfännchen sitzen fest in der Palette, da wackelt nix.


Labels

7ShadesOf... AEngland Alverde AMU Anastasia Beverly Hills AOK Arabesque Ardell Ardency Inn Astor aufgebraucht Augen Aussie Avène Babor Balea BB Cream Beauty Blender Becca Ben Nye Benefit Bioderma Bite Beauty Blogparade Blogsale Blush Books Bourjois Bridgewater Candles Burt`sBees Catrce Catrice Chanel Charlotte Tilbury Clarisonic Clinique ColourPop Contest Dainty Doll Dessange Dior DIY Dove Dresdner Essenz Dupealarm? e.l.f. Ebelin Emily eos Essence Essie Estèe Lauder Etude House Fashionista Favoriten Figs&Rouge Fing`rs Florena FOTD Foundation Fyrinnae Garnier Gedanken Gerard Cosmetics Gewinnspiel Glossybox Golden Rose Gratismuster Guerlain H&M Haarpflege Haul Hautpflege Highlighter Hochzeit Hourglass How to I heart make up Inglot IT Cosmetics Kat von D Kaufmanns Kiehls Kiko Konjac Sponge Korres Kosmetik Kosmo Kringle Candle L.A. Girl L`Occitane L`Oreal Labello Labello. L`Occitane Lancome Laura Mercier LE Leben Leselust Lime Crime Lippen Lippenpflege Look Lore Lush M.Asam MAC Make Up For Ever Make Up Revolution Makeup Geek Makeup Revolution Manhattan Marc Jacobs Mascara Maura Mercier Max Factor Maybelline melt Milani Missha Misslyn Moonshine Moroccanoil Morphe Morphe Brushes MUA Nachgeschminkt Nägel Nagellack Nars Neutrogena Nivea NYX O.P.I. Olaz OPI Original Source Orly p2 Palette Paula`s Choice Physicians Formular Pinzette PR Sample Project Pan Puder Random RCMA Real Techniques Reinigung Reisen Review Revlon Rezept Rimmel Rival de Loop Young RivaldeLoopYoung Rivial de Loop Rohto Sale Sebastin Seche Sephora Shopping Queen Sigma silisponge SilverCrest Skin Pasion Sleek Sonnenschutz Sonntage Sport Stila Sun Ozon Sun Ozon Med SunDance Swiss Basics TAG Tarte The Ordinary TheBodyShop Tom Ford Too Faced Tools Travel Treaclemoon trend IT UP Tweezerman Ugg Urban Decay Vaseline Vichy wetnwild Wimpernserum Zoeva

Seiten